Inhalt:

Aktuelle Informationen

Schloss Neuschwanstein – 150 Jahre Grundsteinlegung

Schlössertag am Freitag, 6. September 2019 ab 16.30 Uhr

 

 

Anlässlich der Grundsteinlegung des Schlosses Neuschwanstein vor 150 Jahren lädt die Bayerische Schlösserverwaltung am 6. September ab 16.30 Uhr zu besonderen Führungen im Schloss ein.

 

Bild: Prospekt zum Schlössertag in Neuschwanstein

Bitte haben Sie Verständnis dafür, dass wir im Rahmen des Schlössertags leider nur ein begrenztes Angebot an Führungen zur Verfügung stellen können. Um an einer der Führungen teilnehmen zu können, müssen Sie sich deshalb in jedem Fall anmelden.

Bitte beachten Sie folgende Hinweise:

  • Ohne vorherige Anmeldung zu einer Führung kann das Schloss nicht besichtigt werden!

  • Anmeldungen sind ab 26. August 2019 telefonisch unter 08362 93988-0 oder per E-Mail an svneuschwanstein@bsv.bayern.de möglich.

  • Das Angebot zum Schlössertag gilt nicht für Gruppen.

Alle unten aufgeführten Führungen sind kostenlos; die (angemeldeten) Teilnehmer erhalten freien Eintritt.

Das Bistro im Schloss und das Schlossrestaurant sind am Schlössertag bis 20 Uhr geöffnet.


Unser Programm zum Schlössertag in Neuschwanstein

 

16.30 Uhr
Führung für Kinder
Im direkten Anschluss an die Führung darf gebastelt werden. Schneidet, klebt, bemalt, bedruckt euer ganz eigenes Erinnerungsstück an das Schloss Neuschwanstein.
Dauer: ca. 2 Stunden · geeignet für Kinder von 6-12 Jahren · Treffpunkt: Oberer Schlosshof
Teilnehmer: maximal 20 Kinder mit maximal 10 Erwachsenen als Begleitung

16.45 Uhr
Führung zum Thema "Sagen"
König Ludwig II. war nicht nur ein Bewunderer und Mäzen Richard Wagners, sondern widmete sein Schloss Neuschwanstein auch der mittelalterlichen Sagenwelt, die Basis für viele Wagner-Opern war.
Mitarbeiter der Schlossverwaltung entführen den Besucher in die spannende Sagenwelt des Märchenschlosses und schildern die interessanten und vielschichtigen Handlungsstränge von Ludwigs Lieblingserzählungen wie z.B. "Lohengrin", "Tristan und Isolde" und "Parzival".
Dauer: ca. 1 Stunde · Treffpunkt: Oberer Schlosshof · maximal 30 Teilnehmer

16.45 Uhr
150 Jahre Schloss Neuschwanstein – von der Grundsteinlegung zur Restaurierung der Prunkräume
PowerPoint Präsentation des staatlichen Bauamts Kempten (Herr Kieschke/Herr Weber) über die umfangreichste und intensivste Restaurierungsmaßnahme seit Bestehen des Schlosses
Dauer: 30 Minuten· Treffpunkt: Oberer Schlosshof

16.45 Uhr · Arbeitsgemeinschaft Stefan Demeter / Eleonore von Schoenaich-Carolath
Führung für Kinder zum Thema "Das Schloss und seine Geschichte: Erfahrt, was mit den wertvollen Möbeln und den verbauten Hölzern bei einer Restaurierung passiert."
Im direkten Anschluss an die Führung darf gebastelt werden. Schneidet, klebt, bemalt, bedruckt euer ganz eigenes Erinnerungsstück an das Schloss Neuschwanstein.
Dauer: ca. 2 Stunden · geeignet für Kinder von 6-12 Jahren · Treffpunkt: Unterer Schlosshof
Teilnehmer: maximal 20 Kinder mit maximal 10 Erwachsenen als Begleitung

Bild: Schloss Neuschwanstein, Palas

17 Uhr
Führung für Kinder
Im direkten Anschluss an die Führung darf gebastelt werden. Schneidet, klebt, bemalt, bedruckt euer ganz eigenes Erinnerungsstück an das Schloss Neuschwanstein.
Dauer: ca. 2 Stunden · geeignet für Kinder von 6-12 Jahren
Treffpunkt: Oberer Schlosshof · Teilnehmer: maximal 20 Kinder mit maximal 10 Erwachsenen als Begleitung

17.15 Uhr
Führung im Außenbereich "Oft gesehen – vielfach übersehen"
Die Silhouette Neuschwansteins ist weltberühmt, aber erst bei näherem Hinsehen entdeckt man den Facettenreichtum der Schlossfassade. Im Rahmen einer Außenführung zeigen Mitarbeiter der Schlossverwaltung das Schloss inmitten seiner traumhaften Umgebung.

Geeignetes Schuhwerk und die Fähigkeit, sich im unbefestigten Gelände zu bewegen, sind Voraussetzungen, an dieser außergewöhnlichen Führung teilnehmen zu können. Zitate des Mittelalters wie Fratzenköpfe, kunstvolle Wasserspeier, Ritter- und Heiligendarstellungen werden ebenso erörtert wie die nähere Umgebung mit Marienbrücke und Wasserfall.
Dauer: ca. 1 Stunde · Treffpunkt: Zimmermannsplatz · maximal 30 Teilnehmer

17.30 Uhr · Münchner Büro für Denkmalpflege Schmickl & Umminger
Führung zum Thema "Wandgemälde und Dekorationsmalereien in Schloss Neuschwanstein – Bildprogramm, Maler, Maltechnik & Restaurierung"
Dauer: ca. 1 Stunde · Treffpunkt: Unterer Schlosshof · maximal 30 Teilnehmer

17.30 Uhr
150 Jahre Schloss Neuschwanstein – von der Grundsteinlegung zur Restaurierung der Prunkräume
PowerPoint Präsentation des staatlichen Bauamts Kempten (Herr Kieschke/Herr Weber) über die umfangreichste und intensivste Restaurierungsmaßnahme seit Bestehen des Schlosses
Dauer: 30 Minuten · Treffpunkt: Oberer Schlosshof

17.45 Uhr
Führung zum Thema "Die vielfältige Geschichte Neuschwansteins"
Mit dem Tod König Ludwigs II. ging es für Schloss Neuschwanstein eigentlich erst richtig los. Das Schloss, das für einen einzelnen Junggesellen gebaut worden war, wurde schnell zum Anziehungspunkt für zahllose Besucher. In dieser Themenführung erörtern Mitarbeiter der Schlossverwaltung die Entwicklung des Schlosses zu Bayerns bekanntestem Touristenmagneten. Neuschwanstein als Filmkulisse, als Raubkunstdepot im Zweiten Weltkrieg und als Vorbild für Walt Disneys Cinderella-Schloss … die Geschichte Neuschwansteins ist vielfältiger, als man denkt.
Dauer: ca. 1 Stunde · Treffpunkt: Oberer Schlosshof · maximal 30 Teilnehmer

Bild: Schwanenmotiv

18 Uhr
Führung zum Thema "König Ludwig und sein Verhältnis zur einheimischen Bevölkerung"
In dieser Themenführung erläutert ein Mitarbeiter der Schlossverwaltung die gute Beziehung des oberbayerischen Monarchen Ludwig II. zur Allgäuer und Tiroler Bevölkerung. Hier in der grandiosen Bergwelt fühlte er sich wesentlich wohler als in dem ihm nicht immer wohlgesonnenen München.
Dauer: ca. 1 Stunde · Treffpunkt: Oberer Schlosshof
maximal 30 Teilnehmer

18.15 Uhr · Arbeitsgemeinschaft Stefan Demeter / Eleonore von Schoenaich-Carolath
Führung zum Thema "Die holzsichtige Ausstattung von Schloss Neuschwanstein (Möbel, Decken, Wandverkleidungen, Parkettböden) – Bestand, Schadensbilder und Fragestellungen zur Restaurierung"
Dauer: ca. 1 Stunde · Treffpunkt: Unterer Schlosshof · maximal 30 Teilnehmer

18.15 Uhr
150 Jahre Schloss Neuschwanstein – von der Grundsteinlegung zur Restaurierung der Prunkräume
PowerPoint Präsentation des staatlichen Bauamts Kempten (Herr Kieschke/Herr Weber) über die umfangreichste und intensivste Restaurierungsmaßnahme seit Bestehen des Schlosses
Dauer: 30 Minuten · Treffpunkt: Oberer Schlosshof

18.30 Uhr
Führung im Außenbereich "Oft gesehen – vielfach übersehen"
Die Silhouette Neuschwansteins ist weltberühmt, aber erst bei näherem Hinsehen entdeckt man den Facettenreichtum der Schlossfassade. Im Rahmen einer Außenführung zeigen Mitarbeiter der Schlossverwaltung das Schloss inmitten seiner traumhaften Umgebung.

Geeignetes Schuhwerk und die Fähigkeit, sich im unbefestigten Gelände zu bewegen, sind Voraussetzungen, an dieser außergewöhnlichen Führung teilnehmen zu können. Zitate des Mittelalters wie Fratzenköpfe, kunstvolle Wasserspeier, Ritter- und Heiligendarstellungen werden ebenso erörtert wie die nähere Umgebung mit Marienbrücke und Wasserfall.
Dauer: ca. 1 Stunde · Treffpunkt: Zimmermannsplatz · maximal 30 Teilnehmer

18.45 Uhr
Führung zum Thema "Sagen"
König Ludwig II. war nicht nur ein Bewunderer und Mäzen Richard Wagners, sondern widmete sein Schloss Neuschwanstein auch der mittelalterlichen Sagenwelt, die Basis für viele Wagner-Opern war.
Mitarbeiter der Schlossverwaltung entführen den Besucher in die spannende Sagenwelt des Märchenschlosses und schildern die interessanten und vielschichtigen Handlungsstränge von Ludwigs Lieblingserzählungen wie z.B. "Lohengrin", "Tristan und Isolde" und "Parzival".
Dauer: ca. 1 Stunde · Treffpunkt: Oberer Schlosshof · maximal 30 Teilnehmer

19 Uhr
Führung zum Thema "Die vielfältige Geschichte Neuschwansteins"
Mit dem Tod König Ludwigs II. ging es für Schloss Neuschwanstein eigentlich erst richtig los. Das Schloss, das für einen einzelnen Junggesellen gebaut worden war, wurde schnell zum Anziehungspunkt für zahllose Besucher. In dieser Themenführung erörtern Mitarbeiter der Schlossverwaltung die Entwicklung des Schlosses zu Bayerns bekanntestem Touristenmagneten. Neuschwanstein als Filmkulisse, als Raubkunstdepot im Zweiten Weltkrieg und als Vorbild für Walt Disneys Cinderella-Schloss … die Geschichte Neuschwansteins ist vielfältiger, als man denkt.
Dauer: ca. 1 Stunde · Treffpunkt: Oberer Schlosshof · maximal 30 Teilnehmer

16.30 bis 18.30 Uhr · Herr Reichart, Kutschunternehmer
Kutschersprechstunde: Der Kutscher stellt seine Arbeit vor
Ort: Kutschenwendeplatz unterhalb des Schlosses · ohne Anmeldung

 

Bild: Schloss Neuschwanstein



 
Mit der Nutzung unserer Website erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. Weitere Informationen zum Datenschutz